Treffpunkt Bücherei, KÖB Fischbach, Hartstr. 20, 90475 Nürnberg

 

Öffnungszeiten:

Montag 11:00 - 14:00 Uhr NEU

Donnerstag 15.00-18.00 Uhr

Freitag Sonderöffnungstag für Schule/Kindergarten

https://m.facebook.com/Treffpunkt.Buecherei.Fischbach/


Leitung Katherina Endres, Dr. Anja Schöler

 

Es gibt Neuigkeiten im Treffpunkt Bücherei!
Wir haben Neuzugänge im Team, dafür verlässt Frau De Martino uns aus beruflichen Gründen. Aktuell sieht unser Team so aus:
Leitung: Katharina Endres, Dr. Anja Schöler
Wie begrüßen ganz herzlich Frau Bauernfeind und Frau Bollig neu im Team, danke für ihr Engagement!

 

Katrin
Schäfer
Dr. Anja
Schöler
Katharina
Endres
Katharina
Bollig
Betty
Bastian
Ulli
Pilz-Dertwinkel

 
Ursula BrüggenManuela
Bauernfeind

Team :

Gesamtbücherei/Ausleihe: Betty Bastian, Manuela Bauernfeind, Katharina Endres, Dr. Anja Schöler

Kinderaktionen: Katharina Bollig, Katrin Schäfer

Eine-Welt-Verkauf/Waren aus Behindertenwerkstätten: Ulrike Pilz-Dertwinkel, Dr. Anja Schöler

"Neuigkeiten im Team:
Wir begrüßen sehr herzlich Ursula Brüggen im Treffpunkt Bücherei Fischbach - sie ist jeden Donnerstag vor Ort und liest Kindern aus Büchern vor.
Die Umstellung auf EDV-Ausleihe macht Unterstützung im IT - Bereich nötig:
Herzlichen Dank an Elmar und Martin Bauernfeind, die unserer Bücherei als IT Betreuer zur Seite stehen!"

Telefon: 0911/817 200 30

E-Mail:treff.buecherei@web.de



Aus Grau wird Bunt

Inspiriert von Antje Damms Bilderbuch „Der Besuch“ und unter fachkundiger Leitung der Grafik Designerin Birgitta Zaremba sagten Kinder im Treffpunkt Bücherei Fischbach dem tristen Grau den Kampf an und ließen Farben sprechen. Im Buch schafft es ein Junge, der bei Oma Grau auftaucht, dass ihr Haus und Leben ansprechend farbig wird. Im Workshop gestalteten die kleinen Künstlerinnen und Künstler langweiligen grauen Karton mit leuchtenden Farben und kreiierten daraus individuelle Werke.
Das Team von Treffpunkt Bücherei dankt dem Fischbacher Elternverein, der dieses Angebot finanziell unterstützt hat



Bilder (1 von Dr. Anja Schöler, 2, 3 von Ulrike Pilz-Dertwinkel)

 

Bild 1: Hier wird mit viel Farbe gearbeitet Bild 2: Grafik-Designerin Birgitta Zaremba gibt den Kindern Tipps  Bild 3: Die Kinder sind stolz auf ihre Arbeitsergebnisse

Bilderbuch-Kino

Eine tolle Idee hatten die Kinder des Leseclubs: Sie veranstalteten ein Bilderbuch-Kino für die Kleinen, die noch nicht lesen können. Viele nutzten das Angebot und hatten Spaß bei „Post für den Tiger“ und „Pia Plappermaul“. Aufmerksam hörten sie den Großen zu, die mit verteilten Rollen die Texte lasen.


Bilder:


Bild 1: Gespannt verfolgen die Kinder die Geschichte                                     Bild 2: Am Ende gibt’s Applaus;

Leseclub-Leiterin Katharina Bollig dankt ihren Kindern für die tolle Idee, ein Bilderbuch-Kino für die Kleinen zu veranstalten

Herbstprogramm


Für Kinder: Zauber-Workshop am 09. November, 10 bis15 Uhr


– Anmeldung erbeten.

Auch diese Veranstaltung trägt der Elternverein.

Für Erwachsene: Themenabend „[AE] ltern“ am 25. Oktober, 19 Uhr

mit Pastoralreferentin Tuoi Weisensel-Hoang. – Gezeigt werden Kurzfilme zum Thema Eltern und das Altern als Impuls zum anschließenden Gespräch bei gemütlichem Beisammensein. Der Eintritt ist frei.

Ulli Pilz-Dertwinkel





 

 


Hand-Lettering-Workshop für Jugendliche ab 10 Jahren: jeden zweiten Samstag wird in der Bücherei gelettert, Anmeldungen bitte direkt bei Tamina Fottner, sie leitet die Workshops!
Leider hat sie als Adresse Kath Kirche geschrieben, das ist falsch. Ort ist der Treffpunkt Bücherei Fischbach, Hartstr. 20.

 

 

 

Neue Bücher



"Neue tiptoi-Bücher sind angekommen! Herzlichen Dank an das Referat für Jugend, Familie und Soziales der Stadt Nürnberg, das diese Anschaffung möglich gemacht hat!"

Ganz frisch eingetroffen:Viele neue zweisprachige Kinderbücher!! Die Erstsprache ist Deutsch, die Zweitsprache Englisch, Arabisch, Persisch oder Kurdisch. Vielen herzlichen Dank an das Referat für Jugend, Familie und Soziales für die Finanzierung und ein großes Dankeschön an Tonia Schellenberger vom Freundeskreis Flüchtlinge für die Idee und den Kontakt zu den Integrationslotsinnen!


 

Treffpunkt Bücherei Fischbach im Aufwind

Hervorragende Zahlen

Das Konzept von Treffpunkt Bücherei kommt bei Groß und Klein hervorragend an. Belegen lässt sich das durch die Statistikzahlen. 9031 Entleihungen in 2017 bedeutet eine Verdopplung in nur zwei Jahren. Seit die Bücherei umgestaltet und vergrößert wurde, gingen die Zahlen beständig nach oben. „Das hat sich einfach gelohnt“, freut sich die Leiterin.

470 Leser sind angemeldet – 2015 waren es noch 250. Da schlagen sich auch die vielen Veranstaltungen nieder, die das ehrenamtliche Team mittlerweile stemmt. Siebzehn Aktionen für Kinder, zwei für Senioren und drei für alle Altersgruppen waren es im vergangenen Jahr. Viele Familien werden dadurch auf den Treffpunkt Bücherei aufmerksam und melden sich an. Zu den Öffnungszeiten am Donnerstag kommen mittlerweile 116 Besucher gegenüber 47 früher – da wird es manchmal eng. Doch belegen die Zahlen eine überwältigende Zustimmung für Team und Konzept.

Buntes Angebot

Treffpunkt Bücherei macht 2018 genauso weiter. Das Janosch-Theaterstück am ersten Februarsonntag war schon bald ausgebucht. Die Quizexperten sind eifrig dabei, Fragen zu Büchern auszuarbeiten, damit die Lesedetektive weiterraten können. Fünfzig solcher Quizbücher stehen bereits zur Ausleihe bereit. Mit Begeisterung haben Quizexperten Rücksäcke individuell gestaltet, in denen sie künftig ihre Bücher transportieren können.

Das Bibfit-Programm, bei dem Vorschulkinder den Büchereiführerschein erwerben können, kommt bei den Kindergärten gut an und läuft weiter. Im Laufe des Jahres wird Treffpunkt Bücherei wieder zu verschiedenen Aktionen einladen.

Eine wichtige Ergänzung im Angebot sind zweisprachige Bücher für die Integrationsarbeit. Umso besser, dass jetzt vom Referat Jugend, Familie und Soziales der Stadt 300€ dafür zur Verfügung gestellt wurden. Treffpunkt Bücherei dankt Tonia Schellenberger vom Freundeskreis Flüchtlinge, die den Kontakt zur Integrationslotsin hergestellt hat. Angeschafft wurden Kinderbücher mit Erstsprache Deutsch und Übersetzungen in Englisch, Arabisch, Persisch und Kurdisch.

upd
Ulrike Pilz-Dertwinkel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Treffpunkt Bücherei Fischbach: Bibliotheksführerschein für  Vorschulkinder

Vorschulkinder werden „bibfit“


Aufmerksame Stille im „Treffpunkt Bücherei“ KÖB in Fischbach. Vorschulkinder aus dem Kindergarten Hl. Geist sitzen im Halbkreis auf dem Boden und lauschen gebannt: Dr. Anja Schöler liest aus dem Bilderbuch „Wenn ich groß bin, werde ich eine Fledermaus“ vor. Die Kinder sind völlig bei der Sache, mal ganz still oder lachen laut auf, wenn der kleine Flip komische Dinge macht und sagt.

Die Vorschulkinder aus dem Kindergarten Hl. Geist sind ganz Ohr, wenn Dr. Anja Schöler ihnen vorliest


Sie sind mit ihrer Erzieherin in die Bücherei gekommen, um „bibfit“ zu werden, d.h. sie wollen den Bibliotheksführerschein machen, und dies ist ihre erste Veranstaltung von insgesamt vier. „bibfit“ ist eine Aktion des Michaelsbundes zur frühen Leseförderung von Vorschulkindern, und der Treffpunkt Bücherei in Fischbach bietet sie an. Sowohl der katholische als auch der evangelische Kindergarten haben den Vorschlag gerne angenommen und kommen zu den eigens für sie von den Mitarbeiterinnen ausgerichteten Veranstaltungen.



Ziel ist, Vorschulkinder aus den Kindergärten vor Ort in die Welt der Bücher einzuführen. Dabei lernen sie die Angebote der Bücherei kennen, erfahren, wie man Bücher und andere Medien ausleihen kann, erleben die Bücherei als interessanten Aufenthaltsort und entdecken den Spaß am Lesen. Wenn sie dann in die Schule kommen, haben sie den Umgang mit Büchern bereits geübt. Sie kennen sich in der Bücherei aus und wissen, wo und wie sie sich mit interessantem Lesestoff und Lernmaterial versorgen können.


Nach jedem bibfit-Besuch bekommen die Kinder einen Stempel in ein Kärtchen; den ersten für die Hl.Geist-Kinder gibt es heute von Leiterin Katharina Endres. Außerdem darf sich jedes Kind ein Bilderbuch ausleihen; für den Transport bekommt es einen Rucksack mit dem bibfit-Marabu ausgehändigt.

Von Leiterin Katharina Endres gibt es einen Stempel und einen Rucksack mit dem bibfit-Marabu drauf

Bei den einzelnen Veranstaltungen lernen die Kinder beim Vorlesen aufmerksam zuzuhören und den Inhalt zu erfassen; sie beteiligen sich durch Nachfragen, eigenes Erzählen und werden mit der Ordnung in der Bücherei vertraut gemacht. Zum Abschluss erhalten sie einen „Bibliotheksführerschein“, in dem ihnen bestätigt wird, dass sie die Bücherei kennen gelernt haben und sie selbständig nutzen können.


Die Treffpunkt-Bücherei-Mitarbeiterinnen sind begeistert, wie die Kinder mittun. Sie verweisen auch auf die Vorteile, die die bibfit-Aktion Kindern, Eltern und Erziehern bietet. Kinder und mit ihnen ihre Familien finden Kontakt zur Bücherei und nutzen – haben sie es erst einmal kennengelernt – gerne das breite Angebot an Büchern, CDS. und DVDs. Die Bücherei legt besonderen Wert auf Leseförderung und ein aktuelles Medienangebot für ihre stärkste Zielgruppe – die Familie.

Ulli Pilz-Dertwinkel